Bildergalerie



Picknick auf der Terrasse

Weniger ist mehr!

Das Picknick auf unserer Dachterrasse ist für die Kinder ein Erlebnis der besonderen Art und findet bei fast jeder Wetterlage statt.
Ungezwungen Platz nehmen und zugreifen.
Angeboten wird Brot mit od. ohne Belag (je nach Wunsch), saisonales Obst, wechselnde Rohkoststicks, Gebäck usw. und diverse Getränke.
Das Picknick umfasst sowohl das Frühstück als auch alle Zwischenmahlzeiten die von mir in regelmäßigen Abständen initiiert bzw. von den Kindern eingefordert werden.
Als Picknickplatz ist die „3 in 1 Kombimatte“ bestens geeignet, sie bietet den Kindern 3 Anwendungsmöglichkeiten:

  • Sicherheitsmatte unter der Rutsche
  • Unterlage zum Ausruhen
  • Sitzfläche für das Picknick

Malen und Basteln

Angebote für kleine Hände!

Grundsätzlich basteln und malen alle Kinder gerne. Sie verwandeln einfache Pappteller in strahlende Sonnen, in Kringel-Schlangen od. Osternester. Sie basteln ein Muttertagsgeschenk mit lieben Grüßen, einen originellen bunten Vogel mit Federkleid aus Klopapierrollen oder gestalten im Vorfeld ihren „Umzugskarton“, in den sie während der Abschiedsphase alle Eigentumssachen sowie gesammelten „Werke“ einpacken.
Sie stellen kleine „Kunstwerke“ her mit Stempelkissen und Klebe-Abziehbilder od. malen Phantasiebilder mit Bunt-, Filz-, Wachsmalstiften od. Fingerfarben.
Es macht den Kindern viel mehr Spaß gemeinsam zu basteln od. zu malen, als allein vor sich hin zu werkeln.
Ich als Tagesmutter habe das Vergnügen, den Kindern beim Basteln zur Hand zu gehen und dabei zuzusehen, wie sie täglich dazulernen. Ich spare auch nicht mit Lob, wenn Ihr Kind einfachste Materialien zum „Leben“ erweckt und etwas Schönes daraus herstellt. Sowohl kleine als auch große Erfolgserlebnisse stärken das Selbstvertrauen Ihres Kindes und machen es fit für das spätere Leben.

Bunte Kinderfeste

Feste feiern wie sie fallen!

Wir laden ein beispielsweise:

  • zur bunten Geburtstagsparty. Natürlich dürfen auch die selbstgebastelte Geburtstagskrone und das Geburtstagsgeschenk nicht fehlen.
  • geben ein fröhliches Abschiedsfest. An diesem Tag werden die selbstgestalteten „Umzugskartons“ offiziell übergeben (Wechsel in den Kindergarten).
  • veranstalten eine lustige Karnevalsfeier. Alle dürfen verkleidet kommen oder wir suchen eine schöne passende Verkleidung aus der Verkleidungskiste aus.
  • feiern die besinnliche Advents -und Weihnachtszeit. Passende Bastelangebote für stimmungsvolle und festliche Dekorationen sorgen für jede Menge Vorfreude.

Viel Spaß beim Mitfeiern!

Freispiel draußen

Draußenspielen, der analoge Spielplatz!

Draußenspielen liegt voll im Trend. Die Kinder rennen, hüpfen, fahren, planschen, buddeln, wippen, rutschen, toben und spielen.
Im Sandkasten Burgen bauen, im Sand nach besonderen Steinen suchen od. Tiere beobachten. Die Kinder entwickeln Ideen bspw. Flugzeuge in den „Urlaub“ winken, sie verrühren Sand mit Wasser zu „Matsche“ als Klebstoff, mit dem sich verschiedene Materialien z.B. Blätter, Blüten an der Mauer gut befestigen lassen.
Wasser übt eine große Anziehungskraft auf Kinder aus bspw. dient eine mit Wasser gefüllte Sprühflasche den Kindern draußen als „Regendusche“.
Nach einem Regenschauer gehen die Kinder auf Entdeckungsreise:

  • Wo sammelt sich viel Wasser?
  • Wo tropft Wasser runter und wo fließt es hin?
  • In Wasserpfützen springen und sehen was passiert.

Hier bei uns ist (fast) immer „Draußen Wetter“, denn die Natur ist der beste „Spielplatz“ für Kinder. Hier können sie sich austoben, Dinge ausprobieren und ihre eigenen (körperlichen) Grenzen austesten und das ist enorm wichtig für Kinder.

Freispiel drinnen

Was machen die Kleinen heute?

Hier wird bspw. gebaut, gelesen, gehüpft, getobt, telefoniert, was das Zeug hält.
Der große Spiegel ist sehr interessant, er bringt die Kinder dazu, sich selbst darin zu betrachten und sich als Person besser kennenzulernen. Sie verkleiden sich, zwinkern sich zu, geben sich ein Küsschen, schneiden Grimassen und vieles mehr.
Aus einer Anreihung von Stühlen wird sodann eine Eisenbahn, aus einem einfachen Karton wird plötzlich ein Auto, ein Karussell oder ein Steckbaukasten.
Im freien Spiel üben die Kinder sozusagen ihren ganz eigenen Zugang zur „realen Welt“ und erfahren, wie bestimmte Dinge funktionieren, sich wiederholen oder verändern.